Montag, 08. März 2021

Vorlesewettbewerb 2020 - ein Rückblick

geschrieben von 

Am 05.März 2020 war die Welt am Lise-Meitner-Gymnasium noch in Ordnung. An diesem Tag fand der Kreisentscheid des 61. Vorlesewettbewerbs in unserer Schulbibliothek statt.

Sieben Schulsiegerinnen und Schulsieger der teilnehmenden Realschulen und Gymnasien des Rhein-Pfalz-Kreises begeisterten die Zuhörer mit ihren Darbietungen.

Kreissieger wurde Mathis Wichert, bereits bester Vorleser der 6a, und Schulsieger des Lise-Meitner-Gymnasiums. Alle Anwesenden freuten sich mit ihm, und wünschten ihm viel Glück für die nächste Runde. Diese sollte am 20.April 2020 in der Stadtbücherei Ludwigshafen stattfinden.

Und dann kam alles anders. Ganz nach dem Motto: „Rien ne va plus. Nichts geht mehr.“

„Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus, die mit notwendigen Einschränkungen im öffentlichen Leben verbunden ist, muss die weitere Durchführung des Wettbewerbs leider vorläufig ausgesetzt werden. Das heißt, es finden vorerst keine regionalen Entscheide mehr statt. Bei der aktuellen dynamischen Entwicklung können wir noch keine Aussage treffen, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form der Wettbewerb zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden kann. Mit der Entscheidung zur vorläufigen Unterbrechung möchten wir unserer Verantwortung für alle Beteiligten am Vorlesewettbewerb gerecht werden und einen aktiven Beitrag zur verlangsamten Verbreitung des Virus leisten.“ So der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am 16.März 2020 in seinem Schreiben an die Veranstalter.

Jetzt waren Geduld und Zuversicht gefragt. Für die Veranstalter, für die Vorleser, für Mathis.

Die ersehnte Nachricht erreichte uns am 30.Juli: „Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass der Vorlesewettbewerb 2019/20 weiter geht- und zwar digital! Ab heute können die rund 550 Kreissieger*innen ihre Vorlesebeiträge für die noch ausstehenden Bezirksentscheide per Video bis zum 20.August 2020 über unsere Webseite einreichen. Die Gewinnerinnen und Gewinner der Regionalrunden sind eingeladen, ihre 3-minütige Vorlesepassage per Kamera, Tablet oder Smartphone aufzuzeichnen…in jedem Bezirk wird anschließend eine unabhängige Jury die Beiträge im September sichten und bewerten. Wir bedanken uns sehr herzlich, dass nahezu alle Ausrichter der Bezirksentscheide diesen Weg angesichts der herausfordernden Umstände mit uns gehen…nicht zuletzt können wir den teilnehmenden Kindern somit auch in dieser schwierigen Situation zusätzlich Motivation am Lesen und die Weiterentwicklung ihrer Talente ermöglichen!“

Diese Herausforderung nahm Mathis an. Er machte sich schlau, und übte tagelang das Vorlesen vor laufender Kamera. Auch wenn er den Gewinnertitel des Landesentscheids, dieser fand Mitte Oktober digital statt, knapp verpasste blieb er positiv gestimmt und kommentierte das Erlebte am 25.November 2020 in der Rheinpfalz mit den Worten: „Es kann ja sein, dass jemand einfach besser gelesen hat. Es gibt immer jemand, der noch besser ist, weil niemand perfekt ist“.

Wir, die Veranstalter, und die ganze Schulgemeinschaft des LMG danken Mathis für seinen großartigen Einsatz beim digitalen Landeswettbewerb.

Unser besonderer Dank gilt den Eltern von Mathis die stets mit Rat und Tat zur Seite standen.

Lieber Mathis, wir gratulieren Dir sehr, sehr herzlich zu Deinen Erfolgen und wünschen Dir weiterhin viel Freude am Lesen und beim Vorlesen!

Christiane Sommer und Uschi Maslowski
(Veranstalter – Bibliotheksteam LMG)

Aktuelle Seite: Start Aktuell Informationen & Berichte Vorlesewettbewerb 2020 - ein Rückblick

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.