Dienstag, 28. Juni 2022

Erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb „jugend creativ“

geschrieben von 

Beim diesjährigen Kunstwettbewerb „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken nahmen auch zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Lise-Meitner-Gymnasiums teil.

Insgesamt konnten dabei 9 Schülerinnen beachtliche Erfolge auf kommunaler Ebene in der Kategorie „Malerei und Bildgestaltung“ ihrer jeweiligen Altersklasse erzielen:

  • Amelie Sattel (5b) – 2. Platz
  • Angelina Vincelj (6b) – 9. Platz
  • Elisa Mertler (6d) – 9. Platz
  • Amelie Rabl (8d) – 7. Platz
  • Maxine Sebastian (9b) – 2. Platz
  • Adrienne Reif (9b) – 4. Platz
  • Lilli Kratochwill (MSS10) – 1. Platz
  • Leonie Scheuber (MSS10) – 3. Platz
  • Vanessa Ziegler (MSS11) – 4. Platz

Unter dem Wettbewerbsthema „Was ist schön?“ entstanden im Kunstunterricht gänzlich unterschiedliche Arbeiten. In der 6. Jahrgansstufen wurden beispielsweise „Verlorene Paradiese“ gestaltet, deren vordergründige Schönheit sie zum Sehnsuchtsort werden lässt und erst auf den zweiten Blick lauernde Bedrohungen preisgeben. Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe setzen sich dagegen mit der eigenen „Schönheit“ auseinander, indem sie fotografische Selbstporträts anfertigten, diese collagierten und anschließend mit Nadel und Faden vernähten.

Die glücklichen Siegerinnen konnten sich über schöne Gewinne freuen: Neben Spielen, Skizzenbüchern oder Sporttaschen gab es für Maxine auch einen Geldpreis im Wert von 100 Euro, da ihr Bild sogar auf Landesebene prämiert wurde. Ein wirklich tolles Ergebnis!

Aktuelle Seite: Start Aktuell Informationen & Berichte Erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb „jugend creativ“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.